Header: MYI Entertainment

Startseite DSHS > Rückschlag für Gaming & eSports in China

08.09.2021 // MYI Entertainment

Rückschlag für Gaming & eSports in China

Die Chinesische Regierung schränkt den Zugang zu Videogames für Minderjährige sehr stark ein. Unter der Woche darf nicht mehr gespielt werden - am Wochenende insgesamt drei Stunden. Hier gehts zur ganzen News.

Kommentar von Christian Hergott (Senior Consultant eSports & Gaming bei MYI Entertainment):
Es ist ein harter Rückschlag für die junge Gaming-Community und das florierende Gaming- & eSports-Business. Im Zentrum der radikalen Verschärfung der Restriktionen - auch zuvor war der Zugang von Minderjährigen zu Videogames schon stark reguliert - steht der Jugendschutz. Die geistige und körperliche Gesundheit wird geschützt, die Verschlechterungen von sozialen Kompetenzen und schulischen Leistungen gestoppt - so zumindest das Ziel. Kontrolliert wird durch die Eingabe von Ausweisdokumenten und die Nutzung von Gesichtserkennung im Spiel.

Was nach einer Gaming-Dystopie klingt, wird in China Realität. Sie ist das Ergebnis einer sehr einseitigen Betrachtung auf negative Effekte von Gaming und eine Massnahme der Kategorie “Giesskanne”. Die sichtbaren Auswirkungen werden massiv sein, denn die Gaming- & eSports-Landschaft wird sich wandeln (müssen). Minderjährige Streamer:innen und eSportler:innen werden auf den Plattformen und Ligen verschwinden - das ganze Ökosystem muss sich anpassen. 

Was passiert aber unterhalb der sichtbaren Oberfläche? Werden Minderjährige wirklich weniger spielen und sich wieder “kulturell wertvollen” Aktivitäten widmen? Das halte ich für zu optimistisch. Für mich ist die primäre Konsequenz, dass ein für die junge Zielgruppe wichtiges Thema, das definitiv auch viele positive Effekte auf junge Menschen haben kann, geächtet wird. Einen Workaround, um trotz der Kontrollmechanismen spielen zu können, werden die meisten Jugendlichen schon finden - das haben sie auch schon bei den vorherigen Restriktionen. 

Aus meiner Perspektive ist eine kritische Betrachtung des Themas absolut notwendig. Es gibt negative Effekte, genauso wie positive. Die Antwort sollte aber keine staatliche Giesskannen-Regulierung sein, die 8-jährige Kinder und 17-jährige Teenager gleichermassen und undifferenziert trifft. Sie liegt in der digitalen Bildung von Minderjährigen und Eltern. Gaming nicht verdammen und verbieten, sondern gezielt nutzen, um der jungen Generation vielleicht auch einen neuen Zugang zu gesellschaftlich und kulturell wichtigen Themen zu geben. 

Ein schönes Beispiel ist das Martin-Luther-King-Museum, eine Kooperation zwischen Epic Games und Time Studios, das seit letzter Woche in Fortnite zugänglich ist. Sie rückt den historischen und anhaltenden Kampf für Bürgerrechte in den Fokus und nutzt mit Fortnite geschickt eine beliebte und leicht zugängliche Plattform.

Bildquelle: Dean Drobot/Shutterstock

Kontakt

MYI Entertainment
Christian Hergott (Senior Consultant eSports & Gaming)
E-Mail: christian.hergott@myi.de
Web: www.myientertainment.com/

Verwandte Guides

Lädt...
News
teaser_angelcamp

Twitch-Event "Angelcamp" geht in die zweite Runde

Am 9. September soll die zweite Ausgabe des Twitch-Events Angelcamp stattfinden. Auf Zuschauende warten 72 Stunden Live-Reality-Show rund um die Streamer Knossi & UnsympathischTV sowie den Rappern Sido & Manny Marc. Hier gehts zur ganzen News.

25.08.2021

News
teaser_myi

Neue Reformen in den League of Legends-Nationalligen

Ein Akkreditierungssystem, Ligafusionen, Preisgeldstandardisierung, Co-Streaming und viele weitere Änderungen warten 2022 auf die rund 13 europäischen Nationalligen (ERLs). Die Anpassungen sollen die Professionalisierung des Ökosystems ausserhalb der “geschlossenen” LEC weiter vorantreiben - Details gibt es aber erst nach dem Finale der European Masters Ende September. Hier gehts zur ganzen News. 

11.08.2021

News
teaser_pokemon

Neuer Release des Spieletitels "Pokémon Unite"

Die Pokémon Company hat bekannt gegeben, dass ihr neues Game Pokémon Unite am 21. Juli 2021 für Nintendo Switch erscheinen wird.
Im September 2021 soll es dann auch für Mobilgeräte mit Android und iOS erscheinen. Hier geht es zur ganzen News.

23.07.2021

News
teaser_myi

Investitionen in eSports-Organisationen - eine Blase?

Seit Oktober 2020 ist die britische eSports-Organisation “Guild Esports” an der Londoner Börse notiert (LON:GILD) und erlaubt deswegen einen transparenten Einblick in die operativen sowie finanziellen Tätigkeiten eines eSports-Teams. Der Halbjahres-Geschäftsbericht legt offen: 4.3 Millionen Pfund Verluste bei einem Umsatz von 370’000 Pfund. Nichtsdestotrotz scheinen die Investor:innen an die Vision des Unternehmens zu glauben und bewerten "Guild Esports" an der Börse mit über 40 Millionen Pfund. Ein realistischer Wert? Hier gehts zur ganzen News.

07.07.2021

News
teaser_gaules

Streamer entwickelt neues Format mit der NBA

Der brasilianische Streamer Alexandre "Gaules" Borba Chiqueta hat sich mit der NBA und Budweiser zusammengetan, um die Spiele der Playoffs über seinen beliebten Twitch-Kanal zu übertragen. Gaules erreicht Millionen von Followern und wird die Matches selbst kommentieren. Hier geht es zur ganzen News.

11.06.2021

News
teaser_schalke04

FC Schalke verkauft Lizenz für "League of Legends"-Turnier

Auf der Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 wurde verkündet, was viele bereits vermutet haben. Der Verein hat im Kontext der aktuellen Herausforderungen die “schwere Entscheidung” getroffen, die Lizenz zur Teilnahme am League of Legends European Championship (LEC) zu verkaufen. Der Abschied verspricht Einnahmen in Höhe von rund 30 Millionen Euro. Hier gehts zur ganzen News.

28.06.2021