Startseite DSHS > Destinationsmanagement von Morgen

09.02.2022

Destinationsmanagement von Morgen

Smart tourism, könnte eine der vielversprechendsten Ideen der letzten Zeit sein. Zumindest wenn es nach den Dialogmarketing-Spezialisten Jürgen Polterauer und Christian Spath geht. Ihre Consultant-Marke smart tourism bietet Tourismusverbänden, Gemeinden und Big Playern im Tourismus ein Frame-Work und Tool-Set zur Schaffung eines "Metaverse für alle Gäste und Stake-Holder der Region". 

Ausgangssituation

Der Tourismus ist in Zell am See – Kaprun der mit Abstand bedeutendste Wirtschaftssektor. Auch viele nichttouristische Betriebe wie z.B. Baugewerbe und Handwerk sind indirekt stark vom Fremdenverkehr abhängig. Allerdings haben auch andere Regionen ähnliche Assets wie Zell am See – Kaprun. Insgesamt haben 250 weitere Destinationen in  sterreich bzw. über 900 im DACH Raum  ähnliche touristische Attribute. Tourismusverb nde bauen ihr Angebot aus, errichten neue Attraktionen und versuchen sich so von der Konkurrenz abzuheben.

Die neue Herausforderung:

Durch das Erkennen der Bedürfnisse der Urlauber soll das ideale Angebot für um den Gast herum geschnürt und vor Ort umgesetzt werden. Das bedeutet verhaltensbasiertes Marketing und Vor- Ort-Programm-Gestaltung für den Individuellen Gast, gesteuert über digitale, mobile, lokale und physische Kanäle.Derzeit werden solche Konzepte nur von globalen Plattformen wie z.B. Booking.com oder Google umgesetzt. Allerdings wandern dadurch die wertvollen Gästedaten ab und bringen dadurch kein Wertsteigerungspotential für die Destination.

Ziel

Das Ziel ist die Verbindung der zahlreichen Datentöpfe der touristischen Destination und damit ein Austausch der verhaltensbasierten, gästebezogenen Daten. Durch die Verknüpfung weitere Datenquellen wie z.B. Wetter oder Schneelage, können dann in Echtzeit individuelle Freizeittipps und -angebote an den Gast kommuniziert werden. Die Ausgabemedien richten sich dabei nach den Bedürfnissen und individuellen Vorlieben des Gastes. Damit ist ein echtes 360 Grad Verständnis des Gastes möglich.

Das Ergebnis

Durch die Verbindung der „Datensilos“ ergeben sich verschiedene Vorteile:

• Wertvolle Gästeinformationen von potenziell über 1 Mio G sten . werden zentral für verhaltensbasiertes Customer Journey Management zugänglich gemacht

• Es können über App, Webseite oder E-Mail Gäste in Echtzeit genau mit den Informationen bespielt werden, die sie in diesem Moment interessieren

• Die Destination lernt den Gast vollumfänglich kennen und dieser Datenschatz bleibt in der Region.

• Zukünftige Entscheidungen werden auf Datenbasis, nicht aus dem Bauch heraus getroffen. Das schliesst auch zukunftsweisendes Online Advertising, wie Banner oder Content Ads, im Zuge neuer

Cookieregelungen mit ein.

• Die Effektivität der gesamten Kommunikation kann einfach nachgewiesen werden

• Echte Kundenbindung wird bei erhöhte Wertschöpfung pro Gast nachhaltig gefördert

• Die Customer Journey findet vor, während und nach der Reise individuell statt.

• App und Webseite können genau an die Gästebedürfnisse angepasst werden.

• Lebenswichtige Dienste wie Lawinenwarnung, Unwetterwarnungen, werden unterstützt.

 

Download Projektbeschrieb                             Download Marketing Automation                               Download SSO (Single Sign On)

Treffen Sie die beiden am SPORT.TOURISMUS.FORUM

Jürg Polterauer                                        Christian Spath
Dialogschmiede GmbH                              Mediasupport GmbH
j.polterauer@dialogschmiede.com             c.spath@mediasupport.at    

 

JETZT TICKET BUCHEN

Verwandte Guides

Lädt...
News
teaser_metaverse

Metaverse: Hype oder Science Fiction in echt?

Der Begriff «Metaverse» hat in den letzten Monaten für so viel Aufmerksamkeit in der Branche gesorgt wie fast kein anderer Begriff. Doch was ist das Metaverse genau und wie kann ich einsteigen? Samir Ibrahim von MYI Entertainment liefert uns Antworten auf diese Fragen.

25.01.2022

News
teaser_komoot

So werden aus komoot Usern Gäste der Region

Komoot ist eine der erfolgreichsten digitalen Plattformen für sportlich aktive Menschen. Mittlerweile zählt die Community 24 Millionen User, die weltweit ihre Wanderungen oder Radtouren auf komoot finden, planen und teilen. Allein in den Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz haben 15 Millionen Menschen einen Account bei komoot. Wie Tourismusdestinationen und Brands die Plattform nutzen, um sportlich aktive User zu erreichen, das verrät Jördis Hille, Senior B2B Communications Manager von komoot.

02.02.2022

News
teaser_adidas

adidas steigt ins Metaverse ein

Sportartikelhersteller adidas hat mit dem Kauf von einem Grundstück in der virtuellen Welt “The Sandbox” und dem Launch von NFTs den Einstieg in das Metaverse bekannt gegeben. Hier gehts zur ganzen News.

09.12.2021

News

Die Community entscheidet, wohin es im Sporturlaub geht

In der Zukunft entscheidet die digitale Community darüber, wohin die Reise für sportbegeisterte Gäste geht. Reisebüros oder Destinations-Webseiten werden im Sporttourismus Mittel zum Zweck. 

25.01.2022

News
Teaser_MYI

Grossübernahme im internationalen eSport

Die durch den saudischen Staatsfond finanzierte Savvy Gaming Group (SGG) übernimmt für 1 Milliarde Dollar die ESL vom schwedischen Konzern Modern Times Group. Ausserdem kauft die SGG für 500 Mio. Dollar den ESL-Konkurrenten Faceit und fusioniert die beiden Unternehmen. Hier gehts zu den News. 

02.02.2022

News
teaser_metaverse

Re-Live: Ist Ihre Marke bereit für das Metaverse?

Welcome to the Metaverse. Das Internet dominiert unseren medialen Alltag. 41% verbringen täglich mehr als 3 Stunden im Internet, Games sind der heimliche Aufsteiger der Mediennutzung und jede dritte Person hat bereits Erfahrungen mit AR-Anwendungen. Der virtuelle Bereich hat sich zu einem fast allumfassenden Raum entwickelt, es entstehen neue Treffpunkte und durch den anhaltenden technischen Fortschritt verschwimmen mancherorts bereits die Grenzen zwischen physisch und digital immer mehr. 

13.12.2021