logo_rascasselogo_rascasse

Startseite DSHS > Soll sich Media Markt-Saturn als Sponsor bei Borussia Dortmund eSports engagieren? - Eine Analyse

26.01.2021 // Rascasse

Soll sich Media Markt-Saturn als Sponsor bei Borussia Dortmund eSports engagieren? - Eine Analyse

Auf der Suche nach neuen Anknüpfungspunkten kann Rascasse Sponsoren und Vereine mit neuen Aspekten unterstützen. Aus einer Grundgesamtheit Tausender möglicher Attribute erhalten Sponsoren und Vereine eine ganzheitliche Analyse nach verschiedensten Kriterien, um über die Sinnhaftigkeit und Chancen einer Partnerschaft zu entscheiden. 

Die folgenden Beispiele zeigen, wie man sich dieser Fragestellung in einem ersten Schritt annähern kann. Beispielsweise indem man sich das grundsätzliche Interesse an einem Thema anschaut. Für einen Sponsor ist grundsätzlich wichtig zu verstehen, wie hoch das Interesse an einem Topic ist. Hier: das Interesse in Deutschland an der FIFA-Reihe (FIFA 20, FIFA 21 etc).

grafik_fifa

Im rollierenden Durchschnitt über 12 Monate interessieren sich 2,6 Millionen Deutsche für FIFA. Wir sehen den Anstieg im Oktober zeitgleich mit dem Erscheinen von FIFA 21. Ein schwankendes, niedriges Interesse bedeutet jedoch nicht, dass die Zielgruppe weniger spielt, sondern nur, dass das akute (Kauf-) Interesse weniger hoch ist. Dies steigt naturgemäß bei äußeren Triggern, wie einer Neuerscheinung.

Des Weiteren wäre für einen Sponsor interessant zu erfahren, für welche Sportarten sich die über 8 Millionen BVB-Fans noch interessieren – außer Fußball. Die folgende Darstellung zeigt dabei nicht nur die Reichweite auf der x-Achse, sondern auch die Affinität auf der y-Achse, welches die Abweichung vom Bundesdurchschnitt beschreibt.

grafik_top5

Fußball hat in Deutschland stets die größte Reichweite, aber es wurde gemessen, dass sich über 400.000 BVB-Fans für eSports im Allgemeinen interessieren. Untersucht werden könnte auch das Interesse an FIFA21 oder anderen Games. Die Affinität zeigt, dass das Interesse an eSports bei den BVB-Fans 15% höher ist als im Bundesdurchschnitt.

Aus Sicht von Media Markt Saturn ist wichtig zu verstehen, inwieweit sie selbst für BVB Fans interessant sind im Vergleich zu anderen Marken aus dem Technologie Umfeld.

grafik_top5_2

Die beliebtesten Marken sind Apple und Samsung. Allerdings ist die Affinität zu Media Markt und Saturn, die hier getrennt ausgewiesen werden, höher als zu den beiden Reichweitenstärksten. Grundsätzlich sind Media Markt und Saturn für BVB Fans interessanter als den Bundesdurchschnitt.

Ein weiterer Aspekt ist zu prüfen, wie die BVB Fans sich im Vergleich zu Anhängern anderer Bundesligisten für Produkte, Marken und Media Markt / Saturn interessieren. Das Ranking zeigt eine Übersicht nach absoluten Zahlen.

grafik_produkte

Borussia Dortmund hält den 2. Platz über sämtliche Themen hinter dem in Deutschland – gemessen in absoluten Zahlen – stets dominanten FC Bayern München. Für Vereine mit weniger Fans, die sich gegenüber einem potenziellen Sponsor positionieren möchten, empfehlen wir ein Ranking nach Affinitäten, anstatt nach absoluten Fanzahlen. So kann gezeigt werden, dass das Interesse an einem Thema überdurchschnittlich ausgeprägt ist, die Streuverluste kleiner wären und ein Engagement besonders effizient wäre.

Bilderquelle: Rascasse Analytics

Kontakt

Rascasse GmbH
Sandra Kröger (CEO)
Tel.: +49 30 609 899 782
E-Mail: kroeger@rascasse.com
rascasse.com

foto_sandra_kroeger

Verwandte Guides

Lädt...
News
foto_social _media

Versicherungsmarke OCC mit Tiktok und Clubhouse auf dem Radar des Kunden

CEO Désirée Mettraux über die Reise des Oldtimer-Versicherers OCC in den Social Media-Kanälen. Erkenntnissen zu Tiktok, Clubhouse und anderen Reichweitenbringern.

 

09.02.2021

News

Spaß statt Wettkampf: Der BVB sieht eFootball als Community-Plattform

Lange hatte sich Borussia Dortmund gegen den eFootball gesperrt, inzwischen hat der achtmalige deutsche Meister sein Engagement am virtuellen Rasen ausgeweitet. Das spezielle „BVB-Gefühl“ soll auch im Konsolen-Sport transportiert werden. Beim eSPORT.BUSINESS.FORUM sprach Simon Mayr, ehem. Head of Digital, Borussia Dortmund über das eFootball-Engagement, Reichweite und warum bei ihnen der Spaß vor dem Wettkampf steht.

25.01.2021

News

eSport und Gaming – neue Partnerschaften 2021

Als Markt- und Meinungsführer in der Sponsoring-Beratung für (e)Sport, Musik und Entertainment unterstützt Octagon Marken von der Strategieentwicklung bis zur finalen Umsetzung. Im Vorfeld des eSPORT.BUSINESS.FORUM berichtet Simon Skaliks, Senior Account Executive bei Octagon, über erfolgreiche nationale und internationale Aktivierungen von eSport-Partnerschaften und gibt einen Ausblick für das Jahr 2021.

21.01.2021

News

Fan Engagement mit doppelpass.digital

Fan-Engagement ist nichts Neues für 2021. Doch nun stellt sich die Frage, wie Vereine – abseits von Sponsoring-Umsätzen – direkten Umsatz durch Fan-Engagement generieren können. Patrick Baur, CSO von doppelpass.digital stellt das Geschäftsmodell im ESB Expertview vor und spricht über das Potenzial des Konzepts im eSport.

21.12.2020