foto_saturnfoto_saturn

Startseite DSHS > So sieht Gaming im Handel 2.0 aus

26.01.2021 // Gabriele Griessenböck

So sieht Gaming im Handel 2.0 aus

Saturn zeigt sich in Köln auf 3000 Quadratmetern als authentische Gaming-Band.

Im Saturn Markt in Köln wurde die E-Arena "Xperion" eröffnet. Eine Verkaufsstory, die man so bis dato nicht erlebt hat. Die neue Gaming-Arena erstreckt sich auf 3000 Quadratmeter und verteilt sich auf zwei Ebenen. Der Retailer hat sich damit nicht weniger vorgenommen, als das Konzept eines stationären Marktes neu zu denken. Beim eSport.Business.Forum haben Sebastian Knaup und Christian Bianco, beide Geschäftsführer von Saturn-Markt Hansaring, über die Hintergründe gesprochen. 

„Wir wollten ein Erlebnis gestalten. Keinen simplen Gaming-Verkaufsraum, bei dem man nicht ausprobieren kann“, so Sebastian Knaup, Geschäftsführer, Saturn-Markt Hansaring. 

Die Experience in einem Saturn-Marks ist auch aus bürokratischer Sicht nicht einfach zu lösen. Stichwort: Öffnungszeiten, Ausprobieren, Altersgrenzen – kurz gesagt es gibt USK-Auflagen. 

Anfassen und Ausprobieren ist in der neuen E-Arena „Xperion“ erwünscht und erlaubt. 

„Wir wollen Saturn als athenischen Gaming-Band präsentieren“, so Sebastian Knaup. Red-Bull-Bar mit 28 Metern inklusive. Vodafone liefert 5G auf der kompletten Fläche. 

Corona-Bedingt war die Arena noch nicht ausgebucht. Bisher konnten unter Corona-Bedingungen nur kleinere Events stattfinden. „Wir haben im kleinen einstelligen Millionenbereich investiert. Einerseits ist die Technik intensiv und wir mussten die ganze Location mit Netzwerkleitungen ausstatten.“ 

„All das war für uns natürlich Neuland“, so Knaup. Prognosen könne man noch nicht angeben, aber sei sich sicher, dass das Konzept voll aufgehen wird.

„Mittelfristig wollen wir viel ausprobieren. Eventuell können wir auch kleinere Dinge aus der E-Arena in die Saturn Märkte transverieren“, so Knaup.

Sebastian Knaup und Christian Bianco von Saturn-Markt Hansaring gaben spannende Insights beim eSport.Business.Forum. Hier können Sie sich den Online-Vortrag ansehen.

Kontakt

Saturn-Markt Hansaring
Sebastian Knaup (Geschäftsführer), E-Mail: knaups@saturn.de
Christian Bianco (Geschäftsführer), E-Mail: bianco@saturn.de

logo_saturn

Verwandte Guides

Lädt...
News

YouTube: Über 300 Millionen Menschen gucken beim Zocken zu

Der Lockdown hat die Zahlen auf YouTube enorm in die Höhe getrieben. Der Zuwachs an neuen Kanälen im Gaming ist sogar auf über 40 Millionen Channels gewachsen.Spannende Zahlen über den eSport-Markt und ein Blick hinter die Kulissen von YouTube gewährt Axel Täubert, Head of Gaming EMEA YouTube, in seinem Online-Vortrag.

25.01.2021

News

eSport: Prime-League sucht noch den Hauptsponsor

Die Prime League ist die größte League-of-Legends-Liga im deutschsprachigen Raum und damit eine wichtige eSport-Säule für Deutschland, Österreich und die Schweiz. 

25.01.2021

News

Spaß statt Wettkampf: Der BVB sieht eFootball als Community-Plattform

Lange hatte sich Borussia Dortmund gegen den eFootball gesperrt, inzwischen hat der achtmalige deutsche Meister sein Engagement am virtuellen Rasen ausgeweitet. Das spezielle „BVB-Gefühl“ soll auch im Konsolen-Sport transportiert werden. Beim eSPORT.BUSINESS.FORUM sprach Simon Mayr, ehem. Head of Digital, Borussia Dortmund über das eFootball-Engagement, Reichweite und warum bei ihnen der Spaß vor dem Wettkampf steht.

25.01.2021

News

FC Bayern München: „eSport-Teams sind mit den Fussball-Profis vergleichbar“

Trotz fehlender Live-Events entwickelt sich eSport in Deutschland dynamisch weiter. Ein Drittel aller Gamer hat sportliche Ambitionen, ebenso der „eSport-Späteinsteiger“ Bayern München.

26.01.2021